Teilnehmer-Infos Magny-Cours



Magny-Cours Tages-Ablauf

Die Steckeneinfahrt ist am Vorabend ab ca. 18 Uhr möglich. Zu diesem Zeitpunkt können auch die gemieteten Boxen übergeben werden. Es kann im Fahrerlager übernachtet werden.

Die Anmeldung ist am Sonntag von 19 – 21 Uhr und am Montag von 7:30 – 8:30 Uhr in der Anmeldebox. Jeder Teilnehmer muss sich dort noch mal anmelden und den Haftungsverzicht unterschreiben. Der Kaffee in der Box ist gratis.

Am Montag um 8:30 Uhr ist Fahrerbesprechung. Alle Teilnehmer sind verpflichtet teilzunehmen.

Um 9:00 Uhr wird die Strecke für die erste Gruppe geöffnet. Bitte beachte das Geräuschlimit von 102 dB. Die Messungen werden permanent im Fahrbetrieb durchgeführt und die Werte in Echtzeit an den Streckenbetreiber gemeldet. Bei Verstössen droht die Unterbrechung der Veranstaltung.

Für die Mittagspause von 13:00 – 14:00 Uhr gibt es den Foodtrack auf der Strecke.

Es gibt eine Tankstelle auf der Rennstrecke – Bezahlung mit Kreditkarte.

Der Dienstag startet mit der ersten Gruppe um 9 Uhr und das Ende der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Das Gelände sollte bis ca. 18 Uhr verlassen werden.


Food Truck

Der Food Truck hat am Montag für Mittag- und Abendessen und am Dienstag für Mittagessen geöffnet.


Boxen:

Boxen gibt’s zu mieten für 190.- € / Tag, Grösse ca. 42qm. Wir organisieren die Verteilung der Boxen und können auf eine Optimale Nutzung achten – es werden 4 – 5 Plätze je Box vergeben. Wünsche und Anforderungen bitte dirket an uns über Kontaktformular richten. Boxen Infoblatt


Vorläufiger Zeitplan Magny-Cours


Gruppeneinteilung
Wir werden in 3 Leistunggruppen fahren und wir behalten und vor, die Gruppeneinteilung vor Ort zu ändern. Es wird 2 Sologruppen und 1 Sidecar-Gruppe geben.

Gelbe Gruppe:  (Rennstrecken-Einsteiger mit oder ohne geringer Rennstrecken-Erfahrung bzw. leistungsschwache Motorräder und Sportfahrer)
Für alle, die selten oder noch nie auf einer Rennstrecke gefahren sind, aber auch für Wiedereinsteiger und welche es noch gemütlich angehen wollen.

Für Teilnehmer ohne Rennstrecken-Erfahrung empfehlen wir die Instruktor-Gruppen von MARS-Fahrsicherheit – siehe unten.

Rote Gruppe: (Sportfahrer)
Geeignet für Motorradfahrer/innen, die schon öfter auf der Rennstrecke waren oder ihren sportlichen Fahrstil auf der Rennstrecke geniessen wollen.

Bitte verhaltet euch den anderen Teilnehmern gegenüber fair und rücksichtsvoll. Es geht nicht immer um Höchstgeschwindigkeiten sondern um die Optimierung eures Fahrstils.


Geführte Trainings – Buchung direkt über die Servicepartner

Stefan Pacher mit seinem MARS-Team bietet geführte Trainings für alle Leistungsniveaus an: MARS

Neu bieten die PROMAX Scouts, Marvin und Oli, geführte einzelne Turns für Racer mit Grunderfahrung auf der Rennstrecke an.


Strecke:

Der GP-Kurs ist 4.4 km lang.

Circuit de Nevers Magny-Cours

Adresse: Technopôle, 58470 Magny-Cours, Frankreich

Länge 4.4 km

Breite 10 – 18 m

17 Kurven

Geräuschlimit-Limit 102dB

Google Maps: Karte

Geräuschlimit: 102 dB


Promax Haftungsverzicht

Der Haftungsverzicht muss vor Ort bei der Anmeldung unterschrieben werden. Wir haben ihn für Dich vorbereitet, Du brauchst ihn also NICHT ausdrucken.


Reifenservice

Wir begrüssen Timo im PROMAX Team. Er übernimmt für euch den Reifenservice. Promo Kingtyres: Fischer Tyres hat uns einige Sätze mitgegeben.


Übernachtung:

Die Übernachtung mit eigener Ausstattung im Fahrerlager ist erlaubt.

Der Streckenbetreiber empflielt ausserdem diese Hotels bzw. Pensionen, natürlich kannst Du Dich auch über alle Hotel-Buchensportale informieren:

Hotels

Pensionen


Sicherheit:
Um für eure Sicherheit zu Sorgen, haben wir auf jeder Veranstaltung das größtmögliche Paket gebucht.

  • 1 Artz im Medical Center, 1 Krankenwagen-Team
  • Streckenposten
  • Bergungsfahrzeug

Schutzbekleidung mit Protektoren ist selbstverständlich.

  • Integral Helm mit e-Prüfzeichen
  • Lederkombi bzw. sehr gut verstärkte Textilbekleidung
  • Lederhandschuhe
  • Motorradstiefel
  • Rückenprotektor, Schulter-, Ellbogen- und Knieprotektoren

Technische Vorraussetzung am Motorrad:

  • Bremsbeläge auf Belagstärke und Alter prüfen
  • Kühl- und Ölkreislauf prüfen (Schellen , Ablasschrauben usw.)
  • neue Reifen bieten optimalen Grip, Reifendruck prüfen – wir geben noch Tipps an der Strecke
  • Blinker und Scheinwerfer abkleben
  • Spiegel einklappen, abkleben oder abmontieren
  • Die Bereifung (Slicks oder rennstreckentaugliche Profilreifen) muss für die Rennstrecke geeignet sein, normale Strassenreifen überhitzen bei Rennstreckenbetrieb und führen dadurch zu Sturzgefahr.

Der Teilnehmer muss die erforderliche Fahrpraxis besitzen und sein Motorrad sicher beherrschen.

  • Versicherung bei Invalidität empfohlen
  • Ausland-Krankenversicherung Pflicht
  • Bitte mit den Sicherheitsbestimmungen für Rennstreckenveranstaltungen vertraut machen
  • Während der Öffnungszeiten der Renntrecke absolutes Alkoholverbot (0,00 Promille) und Verbot von Drogen und starken Medikamenten

Flaggensignale:

  • weiß kariert: Zielfahne, sofort die Strecke bei der Ausfahrt verlassen
  • rote Fahne: Training unterbrochen, direkt die Strecke bei der Ausfahrt verlassen
  • gelbe Fahne: Gefahrensignal, es darf nicht überholt werden. Tempo vermindern
  • gelbe Flagge mit roten Streifen: Rutschgefahr, Wasser oder Öl auf der Strecke

Verhaltensweise auf der Rennstrecke:

  • Vor der Ausfahrt auf die Strecke Bekleidung und Motorrad checken.
  • Boxenausfahrt: Beim Rausfahren auf die Strecke immer Ampel oder Streckenposten beachten. Es darf nur bei grünem Licht oder durch o.k. des Streckenpostens auf die Strecke gefahren werden.
  • Die Strecke wird immer nur in eine Richtung befahren!
  • Nicht sofort auf die Ideallinie ziehen, immer zurückschauen, ob nicht ein Motorrad im vollen Tempo von hinten angeschossen kommt.
  • Probleme / Gefahren auf der Strecke:
    Sofort Hand hochhalten, zurückschauen und weg von der Ideallinie, um Zusammenstösse mit nachfolgenden Fahrern zu vermeiden. Bei Ölverlust die Strecke an einem sicheren Ort sofort verlassen. Motorrad nie in der Schusslinie einer Kurve beiseite stellen. Niemals auf der Strecke wenden!
  • Stürze auf der Strecke:
    Niemals beim Gestürzten anhalten, dafür sind die Streckenposten zuständig.
    Boxeneinfahrt: Wenn du zurück zum Stellplatz möchtest, zitig vor der Ausfahrt, noch auf der Strecke, Hand hochhalten oder das rechte Bein raushalten, damit die nachfolgenden Fahrer informiert werden.
  • Das Fahrerlager ist keine Rennbahn, hier darf ausschließlich im Schritttempo durchgefahren werden