Teilnehmer Infos

 

Da wir immer freundlich, spontan und flexibel sind und dabei jederzeit, auch aufgrund jahrelanger Erfahrung, unsere Veranstaltung professionell führen, freuen wir uns, dass

  • wir ein sehr gemischtes Teilnehmerfeld haben – vom Einsteiger bis zum Profi – vom 11jährigen bis zum 70jährigen – und auch sehr viele Frauen
  • viele Teilnehmer seit Jahren bei uns wegen der familiären Stimmung dabei sind.

Das Geräuschlimit auf dem Anneau du Rhin beträgt 100 dB und wird vom Streckenteam gemessen.


Vorläufiger Zeitplan Anneau du Rhin


Gruppeneinteilung
Wir werden in 2 bzw. 3 Leistunggruppen fahren, wir behalten und vor, die Gruppeneinteilung vor Ort zu ändern.

 

Grüne Gruppe:  (Rennstrecken-Einsteiger + leistungsschwächere Motorräder)
Diese Gruppe ist für all diejenigen, die noch nie oder selten auf einer Rennstrecke gefahren sind, aber auch für Wiedereinsteiger und welche es noch gemütlich angehen wollen.

Teilnehmer, die noch nie auf einer Rennstrecke oder noch nie auf dem Anneau du Rhin unterwegs waren, melden sich bitte für die Orientierungsfahrt an (Anmeldeformular). Sie nehmen an einer zweiten Fahrerbesprechung teil, wo noch genauer auf Einsteigerfragen eingegangen wird, und fahren die ersten 2 Runden hinter einem Scout, um schneller eine passende „Rennstrecken-Linie“ zu finden.

 

Gelbe und Rote Gruppe: (Sportfahrer)
Die gelbe und rote Gruppe ist geeignet für Motorradfahrer/in, die schon mal auf der Rennstrecke waren oder ihren sportlichen Fahrstil auf  der Rennstrecke geniessen wollen.

Bitte verhaltet euch den anderen Teilnehmern gegenüber fair und rücksichtsvoll.
Es geht nicht immer um Höchstgeschwindigkeiten sondern um die Optimierung Deines Fahrstils.


 

Neu haben wir mit Fahrschule Mannhard eine Option Geführtes Fahrtraining erarbeitet.  An 2 Terminen (22.05. und 20.09.18) könnt ihr einen intensiv geführten Tag buchen. Hier hat Fahrschule Mannhard eine komplette Gruppe für Theorie, Fahrübungen und freies Fahren zur Verfügung. Diese Option muss auch direkt über Fahrschule Mannhard gebucht werden. Kosten 350,- CHF inkl. Rennstreckengebühr.

http://www.mannhard.ch/motorrad/weiterbildung/rennstreckentraining#fahrkurs-der-besonderen-art

 

Eine weitere Option Racing For Fun mit geführtem Training Vormittag bieten wir mit Fahrschule Mannhard an den 3 weiteren Terminen an (03.04., 12.06. und 16.08.). Die Teilnehmerzahl hierfür ist auf 10 Fahrer begrenzt. Ihr werdet von 2 Intruktoren intensiv theoretisch eingewiesen und am Vormittag auf der Strecke geführt. Es wird innhalb der Grünen Gruppe unter den restlichen PROMAX Teilnehmern gefahren. Diese Option muss auch direkt über Fahrschule Mannhard gebucht werden. Kosten 299,- CHF inkl. Rennstreckengebühr.

http://www.mannhard.ch/motorrad/weiterbildung/rennstreckentraining

 

 


Strecke:
Wir fahren immer die 3,7 km lange Strecke.

Die Hauptgerade ist mehr als 1. Km lang, die Gerade am Ende des „S du Sanglier“ um 400 m verlängert.

 

20131119_adr


Sicherheit:
Um für eure Sicherheit zu Sorgen, haben wir auf jeder Veranstaltung das größtmögliche Paket gebucht.
•    Ambulanz / Doktor
•    Streckenposten
•    Bergungsfahrzeug

Schutzbekleidung mit Protektoren ist selbstverständlich. Pflicht ist ein Integral Helm mit e-Prüfzeichen, Lederkombi oder Overall mit Protektoren bzw. sehr gut verstärkte Textilbekleidung, Lederhandschuhe, Motorradstiefel und Rückenprotektor.

Technische Vorraussetzung am Motorrad:
Bremsbeläge auf Belagstärke und Alter prüfen, Kühl- und Ölkreislauf prüfen (Schellen , Ablasschrauben usw.), neue Reifen bieten optimalen Grip, Reifendruck prüfen, Blinker und Scheinwerfer abkleben, Spiegel einklappen, abkleben oder abmontieren
Die Bereifung (Slicks oder rennstreckentaugliche Profilreifen) muss für die Rennstrecke geeignet sein, normale Strassenreifen überhitzen bei Rennstreckenbetrieb und führen dadurch zu Sturzgefahr.

•    Der Teilnehmer muss die erforderliche Fahrpraxis besitzen und sein Motorrad sicher beherrschen.
•    Jeder Fahrer sollte eine Unfallversicherung haben, die Unfälle an der Rennstrecke abdeckt und im Falle einer  Erwerbsunfähigkeit an seine Lebensumstände angepasst ist.
•    Außerdem muss die Krankenversicherung des Teilnehmers Unfälle im Ausland abdecken.
•    Jeder Teilnehmer hat die Pflicht, sich vor der Veranstaltung mit Sicherheitsbestimmungen für Rennstreckenveranstaltungen vertraut zu machen.
•    Es gilt für jeden Teilnehmer während der Öffnungszeiten der Renntrecke absolutes Alkoholverbot (0,00 Promille).
•    Dies gilt ebenso für andere Drogen und starke Medikamente.

Flaggensignale:
•    weiß kariert: Zielfahne
•    rote Fahne: sofortiger Trainings od. Rennabbruch. Runde unter größter Vorsicht, mit Überholverbot zu Ende fahren / zurück zur Box.
•    schwarze Fahne: Fahrer muß bei der nächsten Runde in die Box fahren.
•    gelbe Fahne: Gefahrensignal, es darf nicht überholt werden. Tempo vermindern!
•    gelbe Flagge mit roten Streifen: Rutschgefahr, Öl, o.ä. auf der Strecke
•    weiße Flagge: Achtung, langsames Fahrzeug mit auf der Strecke (Bergungsfahrzeug u.ä.)

Verhaltensweise auf der Rennstrecke:
Vor der Ausfahrt auf die Strecke Bekleidung und Motorrad checken.
Boxenausfahrt: Beim Rausfahren auf die Strecke immer Ampel oder Streckenposten beachten. Es darf nur bei grünem Licht oder durch o.k. des Streckenpostens auf die Strecke gefahren werden. Die Strecke wird immer nur in eine Richtung befahren! Nicht sofort auf die Ideallinie ziehen, immer zurückschauen, ob nicht ein Motorrad im vollen Tempo von hinten angeschossen kommt.
Probleme / Gefahren auf der Strecke:
Sofort Hand hochhalten, zurückschauen und weg von der Ideallinie, um Zusammenstösse mit nachfolgenden Fahrern zu vermeiden. Bei Ölverlust die Strecke an einem sicheren Ort sofort verlassen. Motorrad nie in der Schusslinie einer Kurve beiseite stellen. Niemals auf der Strecke wenden!
Stürze auf der Strecke:
Niemals anhalten, (lebensgefährlich für dich und alle anderen!) dafür sind die Streckenposten zuständig.
Boxeneinfahrt: Wenn du zurück zum Stellplatz möchtest: zeitig vor der Ausfahrt, noch auf der Strecke, Hand hochhalten oder das rechte Bein raushalten, damit die nachfolgenden Fahrer informiert werden. Das Fahrerlager ist keine Rennbahn, hier darf ausschließlich im Schritttempo durchgefahren werden


Am Veranstaltungstag Anneau du Rhin

Die Steckeneinfahrt ist ab 7 Uhr geöffnet. Es kann nicht im Fahrerlager übernachtet werden. Ab ca. 7:15 Uhr beginnen wir mit der Anmeldung in der Box. Dort teilen wir dir die Gruppeneinteilung und die Startnummer mit. Jeder Teilnehmer muss sich dort noch mal anmelden und den Haftungsverzicht unterschreiben. Der Kaffee in der Box ist gratis.

Um 8:30 Uhr ist Fahrerbesprechung. Alle Teilnehmer sind verpflichtet teilzunehmen. Anschliessend melden sich die Fahrer mit Orientierungfahrt bei Andi (hält die Fahrerbesprechung ab) zur Einweisung.

Um 9:00 Uhr findet die erste Geräuschprüfung an der Rennstreckenauffahrt statt. Ihr bekommt einen Aufkleber von der Streckenleitung – 100 dB Geräuschlimit. Wir bitten die Fahrer der Grünen und Roten Gruppe abzuwarten, bis die Gelbe Gruppe geprüft wurde und erst dann zur Prüfung vorzufahren (die Gelbe Gruppe fährt gleich den ersten Turn).

Für die Mittagspause von 12:00 – 13:00 Uhr gibt es einen Imbiss auf der Strecke – im Verwaltungsgebäude der Rennstrecke. Man zahlt mit Euro.

Es gibt eine Tankstelle auf der Rennstrecke – man muss mit Karte bezahlen (die Postcard CH ist nicht freigeschaltet)

Um 17 Uhr ist die Veranstaltung vorbei. Das Gelände sollte bis ca. 18 Uhr verlassen werden. Falls abends jedoch noch die Autos fahren, ist es immer schön noch länger zu bleiben und zu schauen.


Promax Haftungsverzicht

Der Haftungsverzicht muss vor Ort bei der Anmeldung unterschrieben werden. Wir haben ihn für dich vorbereitet, du brauchst ihn also nicht ausdrucken.


Geschäftsordnung Anneau du Rhin

Hier kannst Du die Geschäftsordnung Anneau du Rhin nachlesen. Diese erkenntst du mit der Untschrift auf Deiner Haftungsverzichtserklärung an.


Veranstalter-Haftpflichtversicherung

Wir schliessen für alle Anneau du Rhin Termine eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung ab. Die Bedingungen kannst du hier nachlesen. In diesem Umfang bist auch Du in Deiner Haftpflicht versichert.